+++ Informationen der Feuerwehr zu Covid-19 +++

Christian Daum  / pixelio.deLiebe Bürgerinnen und Bürger,
liebe Eltern unserer Kinder- und Jugendfeuerwehren,
liebe Mitglieder unserer Einsatzabteilungen, der Feuerwehrvereine und der Musikzüge,

die weltweite Ausbreitung von COVID-19 (Coronavirus) wurde am 11.03.2020 von der WHO zu einer Pandemie hochgestuft.

Die massiven Anstrengungen auf allen Ebenen des Öffentlichen Gesundheitsdienstes verfolgen weiterhin das Ziel, die Infektionen in Deutschland weitestgehend zu verzögern, um die Zahl der gleichzeitig Erkrankten so gering wie möglich zu halten. Die steigenden Fallzahlen der jüngsten Vergangenheit lassen erkennen, dass diese Anstrengungen weitere Maßnahmen erfordern.

Für uns als Feuerwehr liegt die höchste Priorität darauf, dass auch in schwierigen Zeiten die kommunale Sicherheit stets sichergestellt ist. Selbst wenn weiterhin davon auszugehen ist, dass eine Infektion mit dem Coronavirus in den meisten Fällen mild verläuft, kann eine bestätigte Infektion aufgrund der folgenden Quarantänemaßnahmen zu einem Ausfall von großen Teilen der Einsatzkräfte führen.

Aus diesem Grund haben wir uns in enger Abstimmung mit der Stadt Groß-Umstadt, als Träger der örtlichen Feuerwehr, dazu entschlossen, präventiv alle Veranstaltungen der Feuerwehr bis auf Widerruf auszusetzen. Hierzu gehören insbesondere auch alle Termine der Jugend- und Kinderfeuerwehren, aber auch der Übungsbetrieb sowie weitere Treffen der Einsatzabteilungen, der Feuerwehrvereine und der Musikzüge. Ebenso können die Feuerwehrhäuser nicht zu den bekannten Öffnungszeiten besucht werden.

Wer sich zur aktuellen Lage informieren möchte, bitten wir die Webseite des Robert-Koch-Institutes anzusteuern:
https://www.rki.de/DE/Content/InfAZ/N/Neuartiges_Coronavirus/nCoV_node.html

Die aktuellen Fallzahlen aus Hessen in den einzelnen Landkreisen finden sich auf der Webseite des Hessischen Ministerium für Soziales und Integration.

Bis dahin wünschen wir euch allen weiterhin gute Gesundheit.

Im Notfall gilt weiterhin die Rufnummer 112.

Sollten Sie den Verdacht haben, dass Sie sich mit dem Coronavirus angesteckt haben, gehen Sie bitte nicht in die Praxis Ihres Hausarztes, sondern rufen Sie dort vorher an. So vermeiden Sie, möglicherweise andere Patienten im Wartezimmer anzustecken.

Ihre
Freiwillige Feuerwehr Groß-Umstadt