Kellerbrand!

F 2
Einsatzort Details

Semd, Grafenstraße
Datum 13.11.2021
Alarmierungszeit 16:51 Uhr
Einsatzende 21:30 Uhr
Einsatzdauer 4 Std. 39 Min.
Alarmierungsart Teilalarm
eingesetzte Kräfte

Feuerwehr Groß-Umstadt / Semd
    Feuerwehr Groß-Umstadt / Richen
      Feuerwehr Groß-Umstadt / Mitte
      DRK OV Groß-Umstadt
        Rettungsdienst
          Polizei
            Fahrzeugaufgebot   Kommandowagen (KdoW 10)  Einsatzleitwagen (ELW 1)  Tanklöschfahrzeug (TLF 24/50)  Drehleiter Automatisch mit Korb (DLA-K 18/12)  Wechselladerfahrzeug (WLF)  AB-Logistik  Hilfeleistungslöschfahrzeug (HLF 20)  Löschgruppenfahrzeug (LF 10)
            Brandeinsatz

            Einsatzbericht

            Am späten Samstagnachmittag kam es zu einem Kellerbrand in der Semder Grafenstraße. Eine schwarze Rauchsäule ließ bereits auf der Anfahrt Schlimmeres vermuten.

            Glücklicherweise konnten die Hausbewohner der insgesamt drei Parteien das Haus vor Eintreffen der Feuerwehr selbstständig verlassen, der Keller stand jedoch bereits in Vollbrand. Aufgrund der hohen Hitze war ein Vordringen zunächst unmöglich, sodass man eine Riegelstellung aufbaute und den Brand im Kellerbereich halten konnte. Dennoch sind die Wohnungen sehr stark durch Brandrauch in Mitleidenschaft gezogen worden. Die Polizei schätzt den Schaden auf mehrere hunderttausend Euro. Das Mehrfamilienhaus ist nicht mehr bewohnbar und die Bewohner konnten anderweitig untergebracht werden. Durch gezielte Druckbelüftung gelang im weiteren Verlauf ein Innenangriff und somit das Löschen des Feuers in den Kellerräumen. Eine Anwohnerin musste mit einer Rauchgasvergiftung vom Rettungsdienst ins Krankenhaus transportiert werden. Zusätzlich kam es zu einem internistischen Notfall bei einem Feuerwehrmann, welcher ebenfalls in eine Klinik verbracht wurde. Löscharbeiten und das Ausräumen des Kellers konnten nur unter schwerem Atemschutz erfolgen, weshalb im Einsatzverlauf auch der Abrollbehälter Atemschutz der Feuerwehr Dieburg hinzugezogen wurde.

            Atemschutzgeräteträger stellten die Feuerwehren aus Semd, Richen und Umstadt. Die Nachlöscharbeiten und die Herstellung der Einsatzbereitschaft dauerten bis in die Nacht. Die Brandursache ist vermutlich auf einen technischen Defekt zurückzuführen und wird Bestandteil polizeilicher Ermittlungen in der kommenden Woche.

            Während die Feuerwehr mit den Löscharbeiten beschäftigt war, hatte auch der DRK Ortsverein Groß-Umstadt einiges zu tun. Neben Versorgung und Transport des Feuerwehrmannes, wurde ein Bewohner des Hauses untersucht. Da durch den Brand sämtliche Kleidung unbrauchbar geworden ist, versorgte das DRK die Bewohner mit Ersatzkleidung, aus extra für solche Fälle vorgehaltenen Notfallboxen. Außerdem konnten mit Hilfe der Delphin Apotheke in Groß-Umstadt schnell und unkompliziert dringend benötigte wichtige Medikamente für die Hausbewohner besorgt werden. Bis zum Schluss blieben die Sanitäter für die Sicherheit der Einsatzkräfte vor Ort.

            Wir danken herzlich dem TV Semd für die Bewirtung in der alten Halle. Außerdem einen Dank an die Metzgerei Dambach für die kurzfristige Verpflegung.

            Einsatzkräfte vor Ort:
            Freiwillige Feuerwehr Groß-Umstadt/Mitte
            Freiwillige Feuerwehr Groß-Umstadt/Semd
            Freiwillige Feuerwehr Groß-Umstadt/Richen
            Freiwillige Feuerwehr Dieburg
            DRK OV Groß-Umstadt
            Rettungsdienst
            Polizei

            Quelle Fotos & Text: FF Semd

             

            sonstige Informationen

            Einsatzbilder

             

            Hinweis:

            Auf diesen Seiten wollen wir über die Vielfalt unserer Einsatztätigkeit informieren.
            Diese Seiten sind nicht dafür gedacht, um sich mit dem Leid anderer in Szene zu setzen. Wir sind aber der Meinung, dass es zu unserer Pflicht gehört, Sie über mögliche Gefahren und deren Folgen zu informieren.
            Die hier aufgeführten Einsätze zeigen nur einen Teil unserer Arbeit. Weder die komplette Dauer, noch die Vor- und Nachbereitung werden hier aufgezeigt.
            Text und Fotos sind urheberrechtlich geschützt. Die Weiterverwendung ist nur nach Genehmigung erlaubt. Personen, die sich auf Fotos wiederfinden und eine Veröffentlichung an dieser Stelle nicht wünschen, bitten wir, dies uns zu melden!

            Einsatzstichwörter

            F1 Brand PKW, Mülltonne etc., Nachschau

            F2 Wohnungsbrand etc.

            F2Y Brand in Wohngebäuden mit Menschenleben in Gefahr

            F3 Ausgedehnter Brand in Sondergebäuden (z.B.: Schreinerei)

            F3Y Ausgedehnter Brand in Sondergebäuden mit Menschenleben in Gefahr

            F4 Brand als Großschadenslage

            F BMA Meldung einer Brandmeldeanlage

            F WALD 1 Brand eines Waldes oder Wiese mit geringer Ausbreitungsgefahr

            F WALD 2 Brand eines Waldes oder Wiese mit Gefahr der weiteren Ausdehnung

            H1 Kleintier in Not, Ölspur, Wasserrohrbruch, Wasser im Keller, Türöffnung, Baum auf Straße

            H2 Fahrzeug umgestürzt, Bauunfall...

            H KLEMM 1 Y  Person in Pkw oder Maschine eingeklemmt

            Die vollständige Beschreibung der Einsatzstichwörter mit einsatztaktischen Parametern finden sie hier (pdf)