Richtiges Verhalten im Notfall

Stihl024 / pixelio.deDurch Brände sterben in der Bundesrepublik jährlich etwa 200 Menschen, die Schäden belaufen sich auf mehrstellige Milliardenbeträge mit steigender Tendenz. Die meisten dieser schlimmen Ereignisse entstehen durch Unaufmerksamkeit und werden durch Unwissenheit oft noch verschlimmert.

Die Feuerwehrleute der Freiwilligen Feuerwehr Groß-Umstadt möchten Ihnen mit diesem Beitrag helfen, durch richtiges Verhalten im Brandfall, die Schäden möglichst klein zu halten.

Die erste Regel im Brand- oder Unglücksfall lautet: Zuerst alarmieren, dann retten, erst dann löschen, und Ruhe bewahren, Aufregung macht alles nur noch schlimmer.

Wählt man den Notruf der Feuerwehr 112, so meldet sich ein Beamter ihrer zuständigen Rettungsleitstelle (Hier: Rettungsleitstelle Darmstadt-Dieburg). Dieser entscheidet, welche Mittel/Fahrzeuge/Einheiten ausrücken sollen. Damit dieser Vorgang reibungslos ablaufen kann, benötigt der Leitstellenbeamte einige Hinweise von Ihnen. Bitte bedenken Sie, dass jede ungenaue oder fehlende Angabe zu einer Zeitverzögerung führen kann, die im Einzelfall lebenswichtige Minuten verstreichen lässt.

Im Notfall rufen Sie den Notruf 112 an oder schicken Sie ein Fax (Notfall-Fax für Gehörlose) an die 112, nennen Sie Ihren Namen und melden Sie:

Was ist passiert? Umschreiben Sie das Ereignis bitte in kurzen prägnanten Stichworten, z.B. Verkehrsunfall, Bewusstlose Person, Sturz von einer Leiter, Feuer, Explosion etc.
   
Wo ist es passiert? Ortsangabe - Ort, Stadtteil, Straße, Hausnummer und ergänzende Angaben. Sie sind am Unfallort fremd? Fragen Sie Ortsansässige/Passanten und bitten um Hilfe bei der Ortsbestimmung. Hier gilt: Je genauer die Ortsangabe, desto weniger Zeit verbringen die Einsatzkräfte mit dem Suchen nach der Einsatzstelle.
   
Wie viele Verletzte / Erkrankte? Bitte teilen Sie uns möglichst genau die Anzahl der Verletzten/Erkrankten mit, bei größeren Unfällen reicht eine wohl überlegte Schätzung aus. Bitte über- oder untertreiben Sie nicht.
   
Welche Art der Verletzung / Erkrankung? Bitte nennen Sie uns auch die Art der Verletzung oder Erkrankung, damit evtl. weitere geeignete Einsatzmittel gleich mitentsandt werden können.
   

Warten auf Rückfragen!
Beenden Sie nicht das Gespräch von alleine. Der Leitstellenbeamte hat vielleicht noch Fragen an Sie. Nennen Sie ihm auch Ihre Rückrufnummer und bleiben Sie, wenn möglich, in der Reichweite dieses Apparates.
+ Erwarten Sie die Einsatzkräfte, um ihnen weitere Informationen zu geben.


Wenn Sie die Möglichkeit haben, schicken Sie jemanden los um den ankommenden Einsatzkräften den Weg bis zur Einsatzstelle zu zeigen. Stellen Sie sich selbst oder eine andere Person in Kreuzungsbereiche oder Einfahrten auf. Schalten Sie nachts am jeweiligen Unfallort mögliche Lichter ein, um eindeutige Hinweise für die ankommenden Hilfskräfte zu geben.

WICHTIG: Erste Hilfe und Eigenschutz geht aber in jedem Fall vor!

 

[ zurück ]