Erlebnistag der Kinderfeuerwehren der Stadt Groß-Umstadt

Erlebnistag der KinderfeuerwehrDen ersten Erlebnistag für ihre Kinderfeuerwehren veranstaltete die Freiwillige Feuerwehr der Stadt Groß-Umstadt am vergangenen Samstag.

Rund 50 Kinder hatten jede Menge Spaß und ließen den Regen schnell in strahlenden Sonenschein übergehen.

Stolz ist die Freiwillige Feuerwehr der Stadt Groß-Umstadt auf ihre mittlerweile sechs Kinderfeuerwehren in den Stadtteilen. Mit derzeit 75 Kindern hat man bereits eine stattliche Größe erreicht. Die „Löschzwerge“ aus Richen haben am längsten Bestand. Sie wurden im Jahr 2000 ins Leben gerufen. Die „Löschkids“ aus Kleestadt ist seit Herbst 2015 die Kinderfeuerwehr mit der jüngsten Zugehörigkeit, allerdings war man vor einigen Jahren bereits schon aktiv und konnte die Kindergruppe nun reaktivieren.

Insgesamt rund 25 Betreuerinnen und Betreuer denken sich für die regelmäßig stattfindenden Treffen unterschiedliche Themen aus, so dass die Kinder zwischen sechs und zehn Jahren immer mit Spaß bei der Sache sein können und ein abwechslungsreiches Programm geboten bekommen.

In diesem Jahr wurde erstmals ein Erlebnistag für alle Kinderfeuerwehren der Freiwilligen Feuerwehr der Stadt Groß-Umstadt angeboten. Rund 50 Kinder und zahlreiche Betreuerinnen und Betreuer trafen sich daher am vergangenen Samstag am Klein-Umstädter Feuerwehrhaus. Klein-Umstadt hatte freundlicherweise die Örtlichkeit gestellt und die Organisation vor Ort übernommen. Nachdem der Stadtbrandinspektor und sein Stellvertreter das Wort an die Kinder und Eltern gerichtet hatten, startete man pünktlich. Bei zunächst regnerischem Wetter war der Spaßfaktor noch überschaubar, als dann aber nach einer Stunde der Regen aufhörte und sich nur noch die Sonne zeigte, waren alle mit besonderer Motivation bei der Sache. Ziel war es für die Kinder, insgesamt 13 verschiedene Spielstationen zu durchlaufen. Hierbei wurden unter anderem Dosenwerfen, Fühlkasten, Wasser marsch, Gummistiefel Weitwurf, Schlauchkegeln und weitere Stationen angeboten. Ein Einzel- oder Teamgewinner gab es hierbei nicht, vielmehr stand der Spaß für alle im Vordergrund.

Ein gemeinsames Spiel aller Kinder und Betreuer rundete den Tag ab. Zum Abschluss dieses ereignisreichen Tages wurde ein Gruppenbild aller Teilnehmerinnen und Teilnehmer angefertigt. Bevor es wieder nach Hause ging, erhielten alle Kinder noch eine Portion Würstchen mit Pommes und Getränken.

Thomas Neumann
Pressesprecher Freiwillige Feuerwehr Groß-Umstadt

[ zurück ]