Letztes Ehrengeleit für den baldigen Rentner!

Übung JF 2014Eine der wohl letzten Übungen mit dem weit über 30 Jahre alten Rüstwagen der Stützpunktfeuerwehr Groß-Umstadt/Mitte konnte die Jugendfeuerwehr am Mittwoch durchführen.

In Begleitung des neuen Hilfeleistungslöschgruppenfahrzeug (HLF) 20 ging es für die Mitglieder der Jugendfeuerwehr in bislang unbekanntes Gelände. An der "längsten Bank der Welt", im Richer Forst, stand die Leistung technischer Hilfe auf dem Tagesplan.

Besonderes Augenmerk wurde in diesem Zusammenhang auf die verschiedenen Möglichkeiten der Bewegung von Lasten gelegt. So wurden unter anderem sogenannte Erdanker gesetzt. Hierzu wurden lange Nägel in den Erdboden geschlagen, um einen Fixpunkt zu schaffen. Neben dem Einsatz von Mehrzweckzügen wurde auch die Funktionsweise der fahrzeugeigenen hydraulischen Winde demonstriert. Mit dieser können Lasten von bis zu fünf Tonnen bewegt werden.

Nachdem die unterschiedlichsten Techniken hinreichend ausprobiert wurden, schafften es die Jugendlichen mit geballter Kraft den 7,5 Tonnen-Koloss fünfzehn Meter weit zu ziehen.

Mit diesem letzten Geleit verabschiedet sich die Jugendfeuerwehr Groß-Umstadt/Mitte von ihrem liebevoll "Erwin" genannten Rüstwagen und freut sich auf viele spannende Stunden mit dem neuen HLF.

Jan Duschek
Stv. Jugendfeuerwehrwart

[ zurück ]