Jahresauftakt der Jugendfeuerwehr Groß-Umstadt/Mitte

bung JF 24Genau 187 Tage ist es her, dass wir die Stiefel an die Wand hängen mussten.

Das anhaltend schlechte Wetter und die widrigen Wetterverhältnisse machten uns einen Strich durch die Rechnung.

Nach knapp einem halben Jahr ohne ausreichend Sonnenschein und angenehme Temperaturen war es endlich wieder so weit. Die Jugendfeuerwehr Groß-Umstadt/Mitte eröffnete mit einer groß angelegten Übung die Freiluftsaison 2013.

Nachdem in den letzten Monaten ausgiebig die Theorie für die bevorstehende Praxis spielerisch den Kindern und Jugendlichen vermittelt wurde, hieß es nun am 23.4.2013 das erlernte und vertiefte Wissen aus den Wintermonaten umzusetzen.

Hierzu fuhren wir mit den 20 Mitgliedern der Jugendfeuerwehr und drei Autos in die „Tiefen Wiesen". Die geradezu perfekten räumlichen Verhältnisse gaben uns die Möglichkeit ein breites Übungsspektrum anzubieten. So war eine Gruppe mit dem Löschgruppenfahrzeug 16 damit beschäftigt eine Wasserentnahme aus dem angrenzenden Bach vorzubereiten. Die Besatzung des Löschgruppenfahrzeuges 8 hatte als primäres Ziel die Brandbekämpfung des fiktiven Busch- und Flächenbrandes zur Aufgabe. Nach anfänglichen Startschwierigkeiten sah man schnell den Fortschritt und die wiederkehrende Routine in den Handgriffen der Jugendlichen. Mit 2000 Liter Wasser in der Minute schafften wir es schlussendlich, die Feuersbrunst zurückzuschlagen. Kleinere Kollateralschäden in Form von Nassen Betreuern und Jugendlichen nahmen wir bei den sommerlichen Temperaturen hierbei gerne in Kauf.

So verbleiben wir in der Hoffnung, dass wir dieses Jahr noch einige schöne Tage abbekommen, an denen der Wettergott uns gnädig ist.

Jan Duschek
Jugendgruppenleiter

 

[ zurück ]