Gemeinschaftsübung mit der Werkfeuerwehr Resopal

Zur jährlich stattfindenden, gemeinsamen Übung trafen sich die Einsatzkräfte der Werkfeuerwehr Resopal und der Freiwilligen Feuerwehr Groß-Umstadt/Mitte Anfang Juni auf dem Werksgelände der Firma Resopal GmbH.

Dank der guten Zusammenarbeit und Unterstützung der Feuerwehr durch die Geschäftsleitung der Resopal GmbH, wurde auch in diesem Jahr wieder ein besonderes Übungsobjekt ausgewählt, an dem die Kräfte vor Ort ausgiebig verschiedenste taktische und realistische Maßnahmen durchführen konnten, um im Einsatzfall bestens gerüstet zu sein. Bei dem Objekt handelte es sich um die Schlosserei bzw. Elektrowerkstatt. Angenommen wurde ein Brand in der Schlosserei, in der auch Acetylen-Flaschen für Schweißerarbeiten gelagert sind. Das Feuer hatte bereits auf die darüber befindliche Elektrowerkstatt übergegriffen, in der noch zwei Arbeiter vermisst wurden. Zunächst veranlassten die Werkbrandmeister Helmut Passler und Axel Scharkopf für die Werkfeuerwehr Resopal den unmittelbaren Löschangriff über die Rückseite der Schlosserei mit anschließendem Innenangriff. Parallel wurde über den Wehrführer der Feuerwehr Groß-Umstadt/Mitte, Dieter Vonderheidt, die Menschenrettung über die Drehleiter ins erste Geschoss gestartet. Mehrere Trupps unter Atemschutz fanden nach kurzer Zeit zwei bewusstlose Personen in der Elektrowerkstatt auf und verbrachten sie ins Freie, wo sie dem Rettungsdienst übergeben werden konnten. Währenddessen wurden die Acetylen-Flaschen gekühlt und ebenso ins Freie gebracht. Das angenommene Feuer konnte letztendlich unter Kontrolle gebracht werden.

Ein Dankeschön geht an alle Beteiligten, die Organisatoren der Übung sowie an die Firma Resopal GmbH für die Unterstützung der rund 40 Einsatzkräfte vor Ort.

Thomas Neumann
Pressesprecher


{morfeo 13}


[ zurück ]