Große Krankenhausübung

Alarmübung KreisklinikAm Montagabend (7.11.2016) fand eine Alarmübung am Groß-Umstädter Kreiskrankenhaus statt.

Alarmiert wurde gemäß Sonderalarmplan Kreiskrankenhaus, Alarmstufe 2.

Diese beinhaltet die Feuerwehren Groß-Umstadt, Klein-Umstadt, Wiebelsbach, Dieburg, den Kreisbrandinspektor, den organisatorischen Leiter Rettungsdienst (OLRD), den Einsatzleitwagen 2 (ELW 2) aus Pfungstadt, die Führungsgruppe technische Einsatzleitung (FüGr TEL), die Pressegruppe sowie die DRK Ortsvereine Groß-Umstadt und Dorndiel.

Da die Feuerwehr Semd erst ab Alarmierungsstufe 3 dabei ist, stellte die Semder Wehr einen Übungsbeobachter und 7 Übungsdarsteller, welche durch die Einsatzkräfte „gerettet“ und anschließend „medizinisch versorgt“ wurden. Die Alarmierungsstufe 3 beinhaltet neben Semd noch die Feuerwehren Richen und Babenhausen, sowie den Johanniter Regionalverband Darmstadt-Dieburg. Weitere Kräfte würden nach Bedarf angefordert werden.

Eine solche Alarmübung, verbunden mit der Anfahrt mit Sondersignal, ist zwingend erforderlich, um für den Ernstfall bestens vorbereitet zu sein.

Foto & Text: FF Semd

Weitere Fotos auf der Webseite der FF Semd.

[ zurück ]