Feuerwehr Groß-Umstadt übte mit Otzberg

Übung Pentac 04.08.2015Eine gemeinsame Übung zwischen den Freiwilligen Feuerwehren Groß-Umstadt/Mitte, Otzberg/Lengfeld und Hering fand am vergangenen Dienstag (04.08.) statt.

Die Fa. PENTAC Polymer GmbH, unter der Leitung von Geschäftsinhaber Herbert Sindlhauser, stellte freundlicherweise ihre Räumlichkeiten zur Verfügung.

Angenommen wurde die Alarmierung über die Brandmeldezentrale, über die die Firma an die Zentrale Leitstelle Darmstadt-Dieburg gekoppelt ist. Vor Ort stellte die Freiwillige Feuerwehr unter Leitung von Einsatzleiter Philipp Ohl ausgelöste Rauchmelder in einem Nebengebäude fest.

Ein aufgebrachter Mitarbeiter stellte schnell klar, dass mehrere Kollegen noch in dem brennenden Gebäude sein müssten.

Man entschied sich, den Einsatzort in zwei Einsatzabschnitte einzuteilen, um von West (Groß-Umstadt/Mitte) und Süd (Otzberg) in die Halle zu gelangen. Mehrere Angriffstrupps fanden nach einiger Zeit drei Mitarbeiter und retteten sie ins Freie. Zusätzlich wurden die Rolltore geöffnet. Dies wiederum führte zu einer anschließenden Durchzündung der Halle, die dann im Vollbrand stand. Mit mehreren Strahlrohren konnte der Brand schließlich unter Kontrolle gebracht werden.

Nach einiger Zeit verkündete die Übungsleitung (Jan Duschek und Thomas Neumann) das Übungsende.

In einer anschließenden Nachbesprechung am Feuerwehrgerätehaus Groß-Umstadt, bei der es auch Getränke und etwas zu essen gab, erörterte man nochmals die Übung. Insgesamt war man aber mit dem Ablauf zufrieden.

Die Freiwillige Feuerwehr Groß-Umstadt/Mitte bedankt sich bei Herbert Sindlhauser für die Bereitschaft und auch für die Übernahme der Kosten für die Verpflegung.

Thomas Neumann
Pressesprecher

Quelle Text: Freiwillige Feuerwehr Groß-Umstadt/Mitte, Fotos: Freiwillige Feuerwehr Otzberg/Hering

[ zurück ]