Seminare Technische Hilfeleistung

clone 03 thumb medium390 292Zu zwei Fortbildungsseminaren für technische Hilfeleistung Pkw waren am 15. Juni & 20. Juli Mitglieder der Einsatzabteilung der Freiwilligen Feuerwehr Groß-Umstadt bei der Firma Adam Opel AG in Rüsselsheim.

Durch die guten Kontakte zur Firma Opel und in seiner Tätigkeit als Ausbilder Technische Hilfeleistung konnte Kamerad Joachim Rausch die Möglichkeiten bieten, Einblicke in die technische Hilfeleistung zu erlangen und vorhandene Kenntnisse zu vertiefen. In Theorie und Praxis wurden gemeinsam mit Ausbildern der Werkfeuerwehr verschiedene Szenarien bewältigt und auch neueste Vorgehensweisen gemeinsam erprobt, um im Einsatzfall diese Erkenntnisse mit einzubringen.

Als Übungsobjekte standen jeweils zwei Neuwagen zur Verfügung. Neben einem Opel Astra, Astra GTC und Corsa, war es insbesondere auch der Opel Zafira Sportstourer, der gut verdeutlichte, welche Anforderungen an die Einsatzkräfte gestellt werden können. Beeindruckend war auch, die sehr gute Fahrzeugsicherheit der Modelle im Detail kennen zu lernen.

Hier wurde wieder einmal deutlich, wie lohnenswert die Neuanschaffung des hydraulischen Rettungsgerätes war und wie wichtig Fortbildungen auf diesem Gebiet sind. Durch diverse technische Neuerungen der letzten 10 Jahre, sind altgelernte Vorgehensweisen zum Teil nur noch bedingt anwendbar. Auch wird die Innenraumerkundung und Kennzeichnung von Airbagkomponenten und Ansatzpunkten für die Rettungsschere für gut ausgebildete Einsatzkräfte mittlerweile Standard.

Die Nutzung der Rettungsdatenblätter, an deren Einsatz die Adam Opel AG maßgeblich beteiligt war, wurde hierbei ebenfalls verdeutlicht.

Als kurzer Ausblick sei erwähnt, dass aktuell an "Pilot-Leitstellen" in Deutschland die flächendeckende Nutzung von Rettungsdatenblättern erprobt wird und künftig eine Anforderug / Zusendung dieser Datenblätter über die zentrale Leitstelle direkt an die Einsatzstelle geplant ist. Hierzu wird es eine kennzeichenbasierende Abfragemöglichkeit beim Kraftfahrtbundesamt geben.

Wir bedanken uns bei der Firma Adam Opel AG und dem Ausbilderteam der Werkfeuerwehr für die umfangreiche Unterstützung und Ausbildung.

Joachim Rausch
Zugführer

 

[ zurück ]