Alarmübung am 5. Mai 2012

P1050194Am heutigen Samstag-vormittag wurden die Kräfte der Freiwilligen Feuerwehr Groß-Umstadt/Mitte, Raibach und Dorndiel alarmiert.
Aus dem Raibacher Tal wurde ein Verkehrsunfall gemeldet.

Auf der Landstraße 3413 zwischen Groß-Umstadt und Raibach kam es zu einem folgenschweren Unfall mit mehreren eingeklemmten Personen.

Ein Ford Fiesta wollte aus Fahrtrichtung Groß-Umstadt in einer lang gezogenen Linkskurve zwei Fahrradfahrer überholen. Aufgrund eines entgegenkommenden Fahrzeugs musste der Fordfahrer den Überholvorgang allerdings abbrupt abbrechen. Hierbei touchierte er die beiden Radfahrer und schleuderte in den Straßengraben. Beide Radfahrer kamen hierbei tragischerweise unter das Fahrzeug.

Beim Eintreffen der ersten Rettungskräfte vor Ort bot sich folgendes Bild: Zwei Personen im Pkw mit Schnittverletzungen bzw. unter Schock stehend waren ansprechbar sowie die beiden Radfahrer unter dem Fahrzeug. Ein Radfahrer konnte schnell unter dem Fahrzeug hervor geholt werden und musste durch den ebenfalls alarmierten DRK Ortverein Klein-Umstadt/Dorndiel reanimiert werden. Um den weiteren Radfahrer schnellst möglich zu erreichen, wurde das Fahrzeug auf die Seite geworfen.

Glücklicherweise stellte sich vor Ort heraus, dass es sich um eine Alarmübung handelte. Hierbei soll die Reaktionszeit sowie die Zusammenarbeit zwischen den Feuerwehren und dem Rettungsdienst optimiert werden. Die Beteiligten sind froh, dass es sich nur um eine Übung handelte.

Im Anschluss wurde die Übung im Feuerwehrgerätehaus Raibach bei Wurst und Brötchen besprochen.

Thomas Neumann
Pressesprecher

 

[ zurück ]