zurück Übersicht vor
Posten
Einsatz 100 von 113 Einsätzen im Jahr 2017
Einsatzart: H KLEMM 1 Y
Kurzbericht: Verkehrsunfall, Person klemmt!
Einsatzort: B45, Abzweig Otzberg-Zipfen
Alarmierung : Alarmierung per Schleife 620

am 26.08.2017 um 15:48 Uhr

Einsatzende: 16:32 Uhr
Einsatzdauer: 44 Min.
Fahrzeuge am Einsatzort:
alarmierte Einheiten:
Feuerwehr Groß-Umstadt / Mitte
Feuerwehr Groß-Umstadt / Wiebelsbach
Feuerwehr Groß-Umstadt / Heubach

Einsatzbericht:

Gemarkung Groß-Umstadt (ots) - Am Samstag (26.08.2017) kam im Einmündungsbereich der Bundesstraßen 426 und 45, nahe des Groß-Umstädter Ortsteil Wiebelsbach zu einem schweren Verkehrsunfall zwischen zwei PKW. Um 15:48 Uhr befuhr ein 50-jähriger Frankfurter mit seinem Audi die B 45 aus Richtung Groß-Umstadt kommend, in Fahrtrichtung Höchst. Im Kreuzungsbereich zur B 426 bog ein wartepflichtiger, 64-jähriger Groß-Umstädter mit seinem Toyota aus dem Otzberger Ortsteil Zipfen kommend, nach links auf die B 45 ein. Hierbei unterschätzte er die Geschwindigkeit des vorfahrtsberechtigten Verkehrs. Der 50-jährige Audifahrer konnte nicht rechtzeitig abbremsen, sodass es auf der Kreuzung zum Zusammenstoß beider Fahrzeuge kam. Der 50-jährige und seine 47-Jährige Beifahrerin aus dem Audi verletzten sich hierbei schwer. Sie wurden in umliegende Krankenhäuser gebracht. Die beiden Insassen aus dem Toyota kamen mit leichten Blessuren davon und konnten nach ambulanter Behandlung vor Ort entlassen werden. An beiden Fahrzeugen entstand wirtschaftlicher Totalschaden in Höhe von insgesamt rund 13.000 Euro. Aufgrund der Unfallaufnahme durch die Polizei Dieburg und auslaufender Betriebsstoffe, die durch die Feuerwehr beseitigt wurden, war die B45 in beide Richtungen für ca. 45 Minuten vollgesperrt. Es kam zu Behinderungen.

Quelle: Polizeipräsidium Südhessen

H KLEMM 1 Y vom 26.08.2017  |  (C) Feuerwehr Groß-Umstadt (2017)H KLEMM 1 Y vom 26.08.2017  |  (C) Feuerwehr Groß-Umstadt (2017)
ungefährer Einsatzort:

Hinweis:

Auf diesen Seiten wollen wir über die Vielfalt unserer Einsatztätigkeit informieren.
Diese Seiten sind nicht dafür gedacht, um sich mit dem Leid anderer in Szene zu setzen. Wir sind aber der Meinung, dass es zu unserer Pflicht gehört, Sie über mögliche Gefahren und deren Folgen zu informieren.
Die hier aufgeführten Einsätze zeigen nur einen Teil unserer Arbeit. Weder die komplette Dauer, noch die Vor- und Nachbereitung werden hier aufgezeigt.
Text und Fotos sind urheberrechtlich geschützt. Die Weiterverwendung ist nur nach Genehmigung erlaubt. Personen, die sich auf Fotos wiederfinden und eine Veröffentlichung an dieser Stelle nicht wünschen, bitten wir, dies uns zu melden!


Einsatzstichwörter

F1 Brand PKW, Mülltonne etc., Nachschau

F2 Wohnungsbrand etc.

F2Y Brand in Wohngebäuden mit Menschenleben in Gefahr

F3 Ausgedehnter Brand in Sondergebäuden (z.B.: Schreinerei)

F3Y Ausgedehnter Brand in Sondergebäuden mit Menschenleben in Gefahr

F4 Brand als Großschadenslage

F BMA Meldung einer Brandmeldeanlage

F WALD 1 Brand eines Waldes oder Wiese mit geringer Ausbreitungsgefahr

F WALD 2 Brand eines Waldes oder Wiese mit Gefahr der weiteren Ausdehnung

H1 Kleintier in Not, Ölspur, Wasserrohrbruch, Wasser im Keller, Türöffnung, Baum auf Straße

H2 Fahrzeug umgestürzt, Bauunfall...

H KLEMM 1 Y  Person in Pkw oder Maschine eingeklemmt

Die vollständige Beschreibung der Einsatzstichwörter mit einsatztaktischen Parametern finden sie hier (pdf)