Brennt Scheune am 23.09.2011

Brennt ScheuneZu einem Brandeinsatz wurden die Feuerwehren aus Groß-Umstadt-Mitte, Richen, Semd und Klein-Umstadt am 23.09.2011 gegen 20:20 alarmiert.

In einem landwirtschaftlichen Gebäude kam es in einer Garage zu einem PKW-Brand. Das Feuer griff rasch auf zwei weitere PKW über und dehnte sich auch auf eine direkt angrenzende Scheune aus.

Von den zuerst eintreffenden Kräften wurden sofort 2-B-Rohre und ein C-Rohr über Schnellangriff vorgenommen. Hierzu wurden drei Trupps mit Atemschutz eingesetzt. Durch den gezielten Löscheinsatz konnte der Brand schnell eingedämmt werden. Nach kurzer Zeit war das Feuer gelöscht. Es schlossen sich Kontrollarbeiten mit der Wärmebildkamera und Nachlöscharbeiten an.

Von Einsatzleiter Stephan Teich - Stadtbrandinspektor Gr.-Umstadt - wurden in Zusammenarbeit mit dem organisatorischen Leiter Rettungsdienst die Lösch- und Rettungsarbeiten koordiniert. Ein Verletzter wurde mit einem Rettungswagen in die Klinik nach Gr.-Umstadt gefahren.

Der DRK Ortsverein Gr.-Umstadt unterstützte die Feuerwehren mit einem zusätzlichen Rettungswagen und einem Gerätewagen.

Insgesamt waren 84 Kräfte mit sieben Löschfahrzeugen, sowie vier Fahrzeuge des Rettungsdienstes vor Ort. Kreisbrandinspektor Ralph Stühling und sein Stellvertreter Dieter Pabst machten sich vor Ort ein Bild von der Lage.

Die Ursache für den Einsatz und die Höhe des Schadens sind Gegenstand polizeilicher Ermittlungen.

Quelle: Pressegruppe DA-DI

[ zurück ]