Brennt Aussiedlerhof am 12.03.2006

Brennt AussiedlerhofZu einem Großbrand eines Aussiedlerhofes in der Wächtersbach im "Neulandhof" kam es am 12.03.2006 gegen 8:05 Uhr.

Um 8:17 Uhr wurden zunächst die Feuerwehren aus Groß-Umstadt/Mitte, Klein-Umstadt, Richen, Wiebelsbach und Dieburg sowie die Werkfeuerwehr Resopal alarmiert.

Beim Eintreffen der ersten Kräfte am Einsatzort standen Stallungen und Scheune bereits im Vollbrand. Zahlreiche Pferde befanden sich zu diesem Zeitpunkt noch in den Stallungen, die durch die FF Groß-Umstadt/Mitte mit viel Mühe in Sicherheit gebracht werden konnten.

Gegen 9:30 Uhr war der Brand unter Kontrolle. Aufgrund der intensiven Abriss- bzw. Abräumarbeiten wurden das Technische Hilfswerk Groß-Umstadt und Pfungstadt sowie die Stadtwerke Groß-Umstadt verständigt. Es galt das tonnenschwere Stroh aus dem 1. OG des Stalles abzulöschen bzw .ins Freie zu befördern. Dazu wurde mehrere Radlader und ein Spezialkran des THWs eingesetzt. Immer wieder konnte sich das Feuer aus den aufeinander gelagerten Strohballen entflammen.

Gegen 16:30 Uhr wurde schließlich ein Großteil der seit den Morgenstunden im Einsatz befindlichen Kräften durch nachalarmierte Feuerwehren abgelöst werden. Hierzu rückten die Feuerwehren aus Heubach, Kleestadt, Raibach und Semd nach.

Den entstandenen Schaden schätzt die Polizei auf ca. 100.000,- Euro. Die Brandursache ist noch nicht geklärt. Insgesamt waren ca. 200 Einsatzkräfte vor Ort.

Der Einsatz zeigte einmal mehr die vorbildliche Zusammenarbeit der einzelnen Wehren und Organisationen untereinander. Auch zu diesem Einsatz wurde sofort die Dieburger Drehleiter alarmiert, ohne welche ein zielorientiertes und erfolgreiches Ablöschen der Glutnester kaum möglich gewesen wäre. Wieder einmal wurden die Einsatzkräfte optimal versorgt. Neben Kaffee und Hausmacher Wurst, welches durch die Eigentümer bzw. Nachbarn zur Verfügung gestellt wurde, konnte man auf die ebenso sonntägliche Zusatzschicht der Bäckerei Vogel und der Metzgerei Dammbach vertrauen, die sich mit Brötchen, Croissants, Fleischwurst und Gulasch beteiligten. Ebenso gilt es, die Hilfe einiger Feuerwehrfrauen, die sich um die Verpflegung der Kräfte im Stützpunkt kümmerten, zu erwähnen. Ein besonderer Dank den fleißigen Mannen, die in Abwesenheit des hauptamtlichen Gerätewartes für den Nachschub an Atemschutzflaschen und -masken sorgten und auch in den nächsten Tagen noch einiges an Arbeit vor sich haben, um alles wieder einsatzbereit zu machen.

Vor Ort war auch der neue Umstädter Bürgermeister Joachim Ruppert, um sich ein persönliches Bild der Lage zu machen.

Einsatzkräfte:
FF Groß-Umstadt/Mitte
FF Groß-Umstadt/Richen
FF Groß-Umstadt/Klein-Umstadt
FF Groß-Umstadt/Wiebelsbach
FF Groß-Umstadt/Heubach
FF Groß-Umstadt/Semd
FF Groß-Umstadt/Raibach
FF Groß-Umstadt/Kleestadt,
Werkfeuerwehr Resopal
FF Dieburg
1 RTW
OLRD
DRK OV Groß-Umstadt
DRK OV Dorndiel
DRK OV Groß-Bieberau
THW Groß-Umstadt
THW Pfungstadt
KBI
stv. KBI
Stadtwerke Groß-Umstadt
Pol Dieburg

[ zurück ]