Brennt Baum (Naturdenkmal)!

F 1
Einsatzort Details

Semd, Außerhalb
Datum 06.06.2019
Alarmierungszeit 06:32 Uhr
Einsatzende 11:50 Uhr
Einsatzdauer 5 Std. 18 Min.
Alarmierungsart Teilalarm
eingesetzte Kräfte

Feuerwehr Groß-Umstadt / Semd
    Feuerwehr Groß-Umstadt / Richen
      Feuerwehr Groß-Umstadt / Mitte
      Fahrzeugaufgebot   Tanklöschfahrzeug (TLF 24/50)
      Brandeinsatz

      Einsatzbericht

      GROSS-UMSTADT (doro). Eine mehr als 400 Jahre alte, als Naturdenkmal ausgewiesene Eiche im Groß-Umstädter Wald ist einem Blitzeinschlag zum Opfer gefallen. Am Donnerstag wurden die Feuerwehren Richen und Semd um 6.32 Uhr zur „Gambseiche“ in den Forst auf Semder Gemarkung alarmiert. Bei Eintreffen an der Einsatzstelle sei bereits von weitem eine massive Rauchentwicklung festzustellen gewesen, berichtete Einsatzleiter André Kinz, Wehrführer in Semd. „Es wurde sofort ein Löschangriff eingeleitet, um Glutnester und auch die brennende Gambseiche unter Kontrolle zu bringen, damit es nicht zu einer Ausbreitung oder einem Waldbrand kommt.“ Schnell habe man festgestellt, dass bei diesem Baum der sogenannte Kamineffekt eingetreten war und das Feuer sich von der bereits vorhandenen, morschen Öffnung im Stamm nach oben arbeitete.

      Der Leiter der Unteren Naturschutzbehörde, Matthias Kisling, der sich vor Ort ein Bild der Lage machte, traf die Entscheidung zum Fällen der imposanten Eiche. „Da der Baum schon ziemlich morsch war und eine große Höhlung in der Seite hatte, der Stamm auch ganz unten brennt, gibt es keine Alternative zum Fällen.“

      Die Gambseiche befindet sich im Wald Semder Gemarkung nördlich der Kreisstraße Semd – Richen. 1932 wurde sie zum ersten Mal im Verzeichnis der Naturdenkmale in der Provinz Starkenburg geführt. „1959 nochmals ganz ortsüblich bekanntgemacht und ausgewiesen“, wie Matthias Kisling berichtete. „Der Umfang des Baums beträgt 6,20 Meter, die Höhe ungefähr 40 Meter. Das Alter wird auf 400 Jahre geschätzt.“

      Zahlreiche Kindergartengruppen und Grundschulkinder sind in der Vergangenheit regelmäßig in den Wald gewandert, um die uralte Eiche zu bestaunen. Groß-Umstadts Bürgermeister Joachim Ruppert bedauerte den Verlust des Baums, einer von 15 als Naturdenkmälern ausgewiesenen im Landkreis. „Ein bisschen Wehmut“ sei schon dabei, diesen beeindruckenden Baum fallen zu sehen. „Es ist schade. Aber der Lauf der Dinge.“ Vor allem für die älteren Bürger bedeute die Gambseiche durchaus ein Stück Identität.

      Auch nach der Fällung bleibe die Eiche als Naturdenkmal erhalten. Auf dem Waldboden liegend, werde sie zudem im Laufe der Zeit zahlreichen Lebewesen Unterschlupf bieten, sagte dazu Groß-Umstadts Revierförster Jörg Kaffenberger.

      Die Feuerwehren waren mit 30 Einsatzkräften vor Ort. „Wenn der Baum gefällt ist, werden die Löscharbeiten trotzdem weitergehen müssen“, erläuterte Semds Wehrführer Kinz. Nach fünf Stunden vor Ort war der Einsatz schließlich gegen 11.30 Uhr beendet.

      Einsatzkräfte vor Ort:
      FF Groß-Umstadt/Richen
      FF Groß-Umstadt/Semd
      FF Groß-Umstadt/Mitte
      FF Dieburg

      Quelle Text: Dorothee Dorschel
      Quelle Fotos: FF Groß-Umstadt/Mitte

       

      sonstige Informationen

      Einsatzbilder

      Hinweis:

      Auf diesen Seiten wollen wir über die Vielfalt unserer Einsatztätigkeit informieren.
      Diese Seiten sind nicht dafür gedacht, um sich mit dem Leid anderer in Szene zu setzen. Wir sind aber der Meinung, dass es zu unserer Pflicht gehört, Sie über mögliche Gefahren und deren Folgen zu informieren.
      Die hier aufgeführten Einsätze zeigen nur einen Teil unserer Arbeit. Weder die komplette Dauer, noch die Vor- und Nachbereitung werden hier aufgezeigt.
      Text und Fotos sind urheberrechtlich geschützt. Die Weiterverwendung ist nur nach Genehmigung erlaubt. Personen, die sich auf Fotos wiederfinden und eine Veröffentlichung an dieser Stelle nicht wünschen, bitten wir, dies uns zu melden!

      Einsatzstichwörter

      F1 Brand PKW, Mülltonne etc., Nachschau

      F2 Wohnungsbrand etc.

      F2Y Brand in Wohngebäuden mit Menschenleben in Gefahr

      F3 Ausgedehnter Brand in Sondergebäuden (z.B.: Schreinerei)

      F3Y Ausgedehnter Brand in Sondergebäuden mit Menschenleben in Gefahr

      F4 Brand als Großschadenslage

      F BMA Meldung einer Brandmeldeanlage

      F WALD 1 Brand eines Waldes oder Wiese mit geringer Ausbreitungsgefahr

      F WALD 2 Brand eines Waldes oder Wiese mit Gefahr der weiteren Ausdehnung

      H1 Kleintier in Not, Ölspur, Wasserrohrbruch, Wasser im Keller, Türöffnung, Baum auf Straße

      H2 Fahrzeug umgestürzt, Bauunfall...

      H KLEMM 1 Y  Person in Pkw oder Maschine eingeklemmt

      Die vollständige Beschreibung der Einsatzstichwörter mit einsatztaktischen Parametern finden sie hier (pdf)